Nieuws

Das verborgene Leben meiner Mutter

Nach einem langen von Schweigen und Distanz geprägten Leben, beginnt eine Mutter plötzlich, mit ihrem Sohn zu reden – zögerliche Bekenntnisse über grenzüberschreitende Liebe, Verrat und drei Kriege. Der Sohn, ein Schriftsteller, darf ihre Geschichte aufzeichnen, aber es gibt eine Bedingung: Er soll seiner Mutter dafür einen sanften Tod schenken.

 

ISBN: 978-3-426-28162-8
Seitenzahl: 304
Erscheinungsjahr: 2016 (Original: 2014)
Verlag: Droemer-Knaur
Originaltitel: Ik kom terug
Originalverlag: Atlas Contact
Übersetzung von: Marlene Müller-Haas

Pressestimmen:

Das verborgene Leben meiner Mutter ist ein Roman, der einen anrührt, ohne pathetisch zu werden, der intellektuell ist, ohne zu belehren. Es ist ein Buch, das die Sprachdisziplin eines erfahrenen Autors verrät und auf tragikomische Weise dem Kern menschlichen Daseins auf den Grund geht. Mehr als genug Grund, diesen außerordentlichen Roman mit dem Libris-Literaturpreis 2015 auszuzeichnen.“ – Juryrapport Libris Literatuurprijs

„In Das verborgene Leben meiner Mutter ist ein großer Stilist am Werk. (…) Ganz Holland und Flandern sollte Platz nehmen für die herzzerreißende Schönheit dieses Meisterwerks und, nach dem Umblättern der letzten Seite sich für eine Ovation erheben!“ – ***** De Scriptor

„Ein mitreißender Erzähler (…) Seine Beobachtungsgabe und sein oft ironischer Stil machen die Geschichte farbig.“ – Rob Schouten in Trouw

„So gnadenlos und mit soviel Zärtlichkeit, dass das Leserherz einen Schlag aussetzt. [Seine Mutter] wird in van Dis’ Roman wunderbar lebendig. (…) Mit diesem Buch sucht und findet van Dis seine Mutter, und übertrifft sich damit sogar selbst.“ – **** Gazet van Antwerpen

„Verdammt ehrlich (…) Darin [liegt] die Kraft von Das verborgene Leben meiner Mutter. In der Art, wie van Dis, unbeholfen aber aufrichtig versucht, Kontakt zu seiner Mutter zu finden. (…) So führt er sein Ringen um die Liebe seiner Mutter wunderbar vor Augen: Wie er sich zwingen muss, ihr Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, sich wirklich auf sie einzulassen. Denn dazu sollte er doch fähig sein, als normaler Mensch, mit ihr erwachsen und vernünftig umgehen zu können? Er sollte doch empfinden können, was jeder empfindet? Dieser Kampf ist der Kern des Romans Das verborgene Leben meiner Mutter. Ein Ausgangspunkt, der nicht ganz frei von Eitelkeit ist, aber er ist, tatsächlich, ehrlich. Und spannend bis zur letzten Seite.“ – **** Arjen Fortuin in NRC Handelsblad

„Abwechselnd unterhaltsam, peinlich und grässlich, und oft besonders an die Nieren gehend. (…) “Das verborgene Leben meiner Mutter” wimmelt von starken Sätzen. (…) Van Dis ist ehrlich, bis zur Erbarmungslosigkeit – er verzichtet auf jegliche Prüderie. (…) Der Roman ist nicht nur ein Porträt der Mutter, sondern auch ein ironisches Selbstporträt. (…) “Das verborgene Leben meiner Mutter” ist wütend und dankbar, genauso, wie es sein muss. Mit gleichen Anteilen von Groll und Gefühl. Eine eindrucksvolle Ehrenbezeigung mit Anflügen einer Abrechnung.“ – Dries Muus in HP/De Tijd

„Ein Buch mit einem knisternden Inhalt.“ – **** Arjan Peters in de Volkskrant

Das verborgene Leben meiner Mutter ist ein Bericht, ein Roman und eine brillante Ode in einem.“ – **** AD Magazine

„Ein meisterhafter Mutterroman (…) Seine Geschichte rührt, schockiert und bringt einen zum Lachen. In funkelnden Sätzen nimmt uns van Dis mit auf seine Gralssuche.“ – ***** De Telegraaf

Weitere Rezensionen finden Sie auf Lovelybooks

 

Tags: